Oft werden wir gefragt, wie wir auf unseren Namen “Feygenblatt” gekommen sind und wie sich das “y” in den Namen geschlichen hat.

Meine Geschäftspartnerin Petra und ich kannten unser Vorhaben genau. Wir hatten unsere Mission verinnerlicht und verfolgen diese auch heute noch strikt. Alltägliche Kosmetikprodukte mit rein natürlichen Inhaltsstoffen in praktischen Verpackungen herzustellen. Alle Produkte sollen einfach in der Sporttasche zu transportieren sein.

Es galt einen Namen zu finden, der Natürlichkeit und Sportlichkeit verkörpert. So kamen uns alle möglichen schön klingenden Phantasienamen in den Sinn. Namen mit möglichst vielen “a” und “e” als Buchstaben, denn diese klangen alle recht nett.

Als wir eine engere Auswahl beisammen hatten, erkannten wir die schier unüberschaubare Fülle an ähnlich klingenden Namen. Offenbar hatten schon mehrere Unternehmerinnen vor uns die selben Präferenzen bei der Namensfindung ihres Unternehmens.

Doch unsere Produkte waren und sind etwas besonderes, so sollte es auch der Unternehmensname verkörpern. Somit begann die Suche von vorn. Doch mit neuen, überarbeiteten Präferenzen. Wir wollten keinen nett klingenden Namen mehr, sondern einen, der für die Schlichtheit und Einfachheit und Natürlichkeit unserer Inhaltsstoffe steht.

“Da war uns schlagartig klar, wie wir unser Vorhaben nennen!”

– Philipp Knöbl –

Wir schrieben uns eine Liste an Namen zusammen und befragten unseren Freundes- und Bekanntenkreis. Alle Vorschläge waren nett, doch so richtig wollte keiner überzeugen. Eines Tages fragte uns ein gemeinsamer Bekannter, welche Werte und Ideologien wir denn mit unserem Unternehmen verfolgen würden.

Ich erzählte ihm von meiner Operation unter der Achsel und meiner Narbe. Ich schilderte ihm, dass ich von diesem Zeitpunkt an nur noch natürliche Inhaltsstoffe an meinen Körper lassen wollte und dies auch in unseren Produkten widerspiegeln möchte. So simpel wie zu Adam und Evas Zeiten scherzten wir.

Ich kann nicht mehr sagen, wer die Idee hatte, diese scherzhafte Aussage weiter zu spinnen, doch von Adam und Eva gelangten wir schnell zum Feigenblatt. Das Feigenblatt bedeckte nicht nur Adam und Evas intime Bereiche. Das Feigenblatt war ein Produkt der Natur und in der Saga trugen Adam und Eva nichts anderes als ein Feigenblatt.

Im Grunde besagen wir genau das Selbe mit unserem Unternehmen und unseren Produkten. Von der Natur als Rohstoff gegeben benutzen wir unsere kosmetischen Produkte an unserem Körper und unseren intimen Bereichen. Von da an war uns schlagartig klar, wie wir unser Vorhaben nennen!

Doch es gab einen Nachteil. Feigenblatt war ein gewöhnliches Wort und somit waren auch sämtliche Internetadressen schon vergeben. Doch wir wollten diesen Namen unbedingt. Wir haben uns in diesen Namen verliebt. Er passte perfekt zu unserem Vorhaben. 

Peter, ein Bekannter von uns, zeigte uns damals einen lustigen Text auf einer Smoothie-Flasche aufgedruckt. Der Text auf der Smoothie-Flasche, der Hersteller lässt offenbar auf jeder seiner Flaschen verschiedene belustigende Texte drucken, handelte vom “aussterbenden Ypsilon”. Wir waren derart belustigt, dass wir uns entschieden, unser Unternehmen “Feygenblatt” zu taufen.

Nun kennt ihr die Entstehung unseres Firmennamens.
Viel Freude mit unseren Produkten wünschen Petra, Philipp und das gesamte Feygenblatt-Team